• Betreiberstammtisch für Holzheizwerke

    07.07.2016 (von: Dr. Hermann Hansen)

    C .A. R. M. E. N. e. V., der Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg und der Fachverband Holzenergie im Bundesverband BioEnergie e. V.  laden zum Erfahrungsaustausch zwischen Betreibern von Holzheizwerken und Holz-KWK-Anlagen ein. Der Betreiberstammtisch für Holzheizwerke findet am Freitag, 22....


  • Gemeinden zeigen ökologische Stadtentwicklung

    11.03.2016 (von: Julia Keßler)

    Weniger reden, mehr tun – dieses Motto haben sich einige Gemeinden in Deutschland zu Herzen genommen. Denn Ökostrom lässt sich auf kommunaler Ebene durchaus sinnvoll nutzen. Breklum (Schleswig-Holstein): „Erneuerbares Kraftwerk“ Ein großes Gebäude mit rauchenden Schornsteinen – so stellen sich...


  • Modell Bioenergiedorf im Odysseum Köln zu erleben

    02.03.2016 (von: Julia Keßler)

    Bis zum Sommer 2016 ist das Modell Bioenergiedorf der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V., in der interaktiven Ausstellung "Erlebe Energie" in Köln zu sehen. Flyer Odysseum - Abenteuermuseum


Bioenergiedörfer - Bausteine einer nachhaltigen Energieversorgung

Die Sicherung einer zukunftsfähigen Energieversorgung für Deutschland gehört zu den zentralen Anliegen der Bundesregierung. Erneuerbare Energien und unter ihnen insbesondere die Bioenergie tragen entscheidend dazu bei. Dabei gilt es, nicht nur die technische Entwicklung voranzutreiben, sondern auch die Menschen insbesondere im ländlichen  Raum mitzunehmen und zu überzeugen.

Das Bioenergiedorf Jühnde in Niedersachsen ist eindrucksvolles Beispiel hierfür. Jühnde hat als eine der ersten Kommunen gezeigt, was möglich ist, wenn es gelingt, alle Menschen in einem Ort für eine Idee zu mobilisieren.

Inzwischen gibt es zahlreiche andere Städte und Gemeinden, die sich auf einen ähnlichen Weg zur Energieautarkie gemacht haben und zum Teil bereits sehr weit gekommen sind. Manche Kommunen sind heute sogar Netto-Energieexporteur geworden.

Auf dieser Internetseite will das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) allen Akteuren rund um das Thema Bioenergiedorf eine Plattform bieten: Denjenigen, die sich bereits im Umstellungsprozess befinden, ebenso wie denjenigen, die dies in Zukunft anstreben.